***Feuerwehr des Monats: Goslar***

Durch das neue LF 10 bin ich auf die Feuerwehr Goslar, Ortswehr Goslar, aufmerksam geworden und habe sie zur Feuerwehr des Monats auserkoren. 5 Ortsfeuerwehren gehören dem Stadtfeuerwehrverband Goslar an: Goslar, Hahndorf, Hahnenklee-Bockswiese, Jerstedt und Oker. Die Kreistadt des Landkreises Goslar hat 41.000 Einwohner und liegt mitten im Naturpark Harz. Berühmte Sehenswürdigkeiten sind die Kaiserpfalz und  das Bergwerk Rammelsberg das zum Weltkulturerbe gehört.

Die Ortsfeuerwehr Goslar gehört übrigens zu den 4 ältesten Wehren Niedersachsens ! Gründungsjahr war das Jahr 1855, was der Wehr das 155jährige Jubiläum in diesem Jahr bescherte. Groß gefeiert wurde aber schon 2005 zum 150jährigen mit Konzert, Aktionstag und Fest.

Internetauftritt: Top !

Wie es sich inzwischen für eine Feuerwehr dieser Größe gehört, verfügt Goslar über eine eigenen sehr informatioven Internetauftritt, der durch seine klare Optik und Schlichtheit überzeugen kann. Alle üblichen und benötigten Informationen findet man schnell. Besonders der Einsatzdokumentation und den Fotos widmet man sich. So sind alle Fotos die bei den Aktivitäten der Wehr entstehen in ein gesondertes System unter Fotos ausgelagert und man kann durch Kategorien und Jahre stöbern.

Auch die Präsentation der Wehr unter „Über uns“ hat ein paar abwechslungsreiche Details zu bieten. So werden zum Beispiel die einzelnen Trupps eines Einsatzes („Unsere Einsatzteams„) vorgestellt oder ein persönliches Interview ausgewählter Kameraden unter „Ganz persönlich„.

Technik und Taktik

LF 10 der Feuerwehr Goslar (c) Feuerwehr Goslar

LF 10 der Feuerwehr Goslar (c) Feuerwehr Goslar

Über 12 Fahrzeuge verfügen die Goslarer, das neueste ist ein neued LF 10 als Ersatz für ein LF 8 aus dem Jahr 1985. Ja, sie haben richtig gelesen: Es ist ein Fahrzeug ohne Tank ! Es dient zur Wasserförderung, im 2. Löschzug und dem Gefahrstoffzug.

Der restliche Fuhrpark ist von mittlerem Alter, alleine 4 Fahrzeuge sind Baujahr 2006.

In Goslar wird das System eines BvD gelebt, das heisst es gibt aus den Reihen der Zug- und Gruppenführer immer einen, der Tag und Nacht den KdoW mit sich führt. Damit fährt er gemeldete Einsatzstellen direkt an und kann erste Erkundungen und Nachalarmierungen tätigen. Dieses System wird zum Beispiel auch in Nordhorn oder Lüneburg praktiziert.

Neben der üblichen Vorstellung der Fahrzeuge mit technischen Daten und Beladung wird hier auch die jeweilige Verwendung in der Alarm- und Ausrückeordnung angezeigt. Zum Beispiel Rüstzug oder Kreisfeuerwehrbereitschaft Wasserförderung. 155 Einsätze zählt die Liste alleine für dieses Jahr bis heute.

Beheimatet sind alle Fahrzeuge in der 1984 erbauten Feuerwache in der Okerstraße. Sie verfügt über alle notwendigen Räumlichkeiten wie Fahrzeughallen, Atemschutzwerkstatt, Unterrichtsraum und Lager. Auch gibt es eine „Leitstelle“ um bei Flächenlagen wie Sturm, Schnee oder Hochwasser Einsätze selbst koordinieren zu können. Die Fahrzeuge stehen übrigens in 2 getrennten Fahrzeughallen, kurioserweise verhinderte beim Bau der Wache ein geschützter Baum den Bau einer großen Fahrzeughalle… Der Baum ist inzwischen auch Geschichte..

Steigerturm der Feuerwehr Goslar. (c) Feuerwehr Goslar

Steigerturm der Feuerwehr Goslar. (c) Feuerwehr Goslar

Ein wirklich außergewöhnliches Highlight ist der alte Steigerturm. Nicht nur dass er schön anzusehen ist aus historischer Sicht, sondern, dass er beim Neubau der Wache mit umgezogen ist ! Er wurde Balken und Balken, Stein und Stein zerlegt und am neuen Standort wieder aufgebaut.

Die lieben Kleinen…

Dem Nachwuchs und dem frühen Nachwuchs widmet man sich sowohl online als auch im echten Leben.

Neben einer Jugendfeuerwehr die mit 20 Jugendlichen seit 1984 für Nachwuchs sorgt, gibt es die extra Kidscorner auf der Internetseite die kleine Spiele für Kinder anbieten soll. Eine gute Idee, leider benötigt man ein Plugin, das ich leider nach etlichen Tests (Safari, Firefox, Chrome und Opera) nicht zum laufen bekam (Wer es hinbekommt, bitte Nachricht an mich).

Kindergeburtstag der Feuerwehr Goslar

Ein echtes Highlight ist aber das Angebot einen Kindergeburtstag auszurichten ! Eltern können seit 2007 die Feuerwehrwache mieten und mit den kleinen (Grundschulalter) den Kindergeburtstag dort feiern. Die Kinder erhalten „Einsatzschutzkleidung“ und können dann Spiele wie  „Auf’m Schlauch“, „Feuer-Click“ oder „Feuerwehr-Schnellraterunde“ spielen. Als Abschluss erhalten alle eine Urkunde und Süssigkeiten. Mehrere Pakete stehen für einen Geburtstag zur Auswahl, die sich in der Länge unterscheiden und auch eine CD mit Fotos der Veranstaltung enthalten.

Alles in allem muss ich sagen: Ein super Konzept ! Durch das ideale Alter direkt vor der Jugendfeuerwehr sollte man einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen und hat so bestimmt wesentlich höhere Chancen ein paar Jugendliche im Wettkampf mit Sportvereinen abzubekommen. Vor allem dass das Angebot kostenfrei ist, ermöglicht auch sozial schwachen Gruppen einen tollen Nachmittag bei der Feuerwehr zu erleben. Dies Angebot können sich andere gerne abschauen!

Also besuchen sie doch mal die Feuerwehr Goslar unter

www.feuerwehr-goslar.de

***Feuerwehr des Monats: Feuerwehr Bernbach (BW)***

Heute wird mal wieder nach langer Pause eine Feuerwehr vorgestellt.

Es zog mich diesmal in den Süden, natürlich nur virtuell ;). Seitdem ich für die Seite und die privat Twitter nutze suche ich immer neue Wehren die sich auch über dieses Medium mitteilen. So kam mir irgendwann auch die Feuerwehr Bernbach unter und durch eine Meldung zur Homepage gestern entschied ich spontan diese zu wählen.

Die Feuerwehr Bernbach ist eine Abteilung der Feuerwehr Bad Herrenalb (Landkreis CalwBaden-Württemberg).

Fans von großer und vielfältiger Fahrzeugtechnik werden genauso enttäuscht sein wie jene die gerne in Einsatzlisten stöbern. Denn von beidem gibt es bei der Feuerwehr Bernbach nicht viel (2009 hatte die Wehr lediglich 3 Einsätze).
Das merkt man beim Besuch der Internetseite aber überhaupt nicht !
Vielmehr besticht sie durch grafische Ausgefallenheit, klare Optik, Übersichtlichkeit und vor allem: Gute Inhalte.

Praktisch wenn man einen Kameraden hat der professionell Webseiten erstellt…;-)

LF 8/6 Bernbach (c) Feuerwehr Bernbach

Die Wehr

Als eine von drei Abteilungen der Feuerwehr Bad Herrenalb stellt sie den Brandschutz im Ortsteil Bernbach sicher.

Dafür werden jährlich ca. 20 Übungsabende durchgeführt. Daneben stehen Brandaufklärung aber auch dörfliche Festivitäten auf dem Programm.

Als Fahrzeug steht der Abteilung ein LF 8/6 (Man/Ziegler) zur Verfügung.

Für die Nachwuchswerbung betreibt die Wehr auch eine Jugendabteilung.

Jährliches Highlight ist das Feuerwehrfest, das immer viele Besucher und Feuerwehren aus der Umgebung anlockt.

Und trotz relativ wenigen Ereignissen werden fleissig Meldungen geschrieben !

Multimediale Wehr

Verstanden wird es sich mit allen Möglichkeiten des Web 2.0 zu präsentieren. Neben der Internetseite und Twitter sind auch Facebook und Youtube Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit.

Eine Besonderheit die mir bisher so noch bei keiner Wehr begegnet ist: Sie verfügt über eine eigene Iphone-App !

Nagut, nicht wirklich, aber die Seite verfügt über eine leichtere Extra-Version die speziell für das Iphone vorbereitet wurde, da viele Kameraden der Wehr eines besitzen. Darüber können dann Dienstpläne oder Lehrgänge eingesehen werden. Weitere Funktionen sollen folgen.

Also nicht hin wie zu www.feuerwehr-bernbach.de !

***Feuerwehr der Woche: Hamburg-Winterhude***

Logo FF Winterhude

Eine Wehr ohne Nachwuchssorgen

Diesmal will ich mal ins Nachbarbundesland gehen. Die vorzustellende Wehr ist ein Beispiel dafür, dass auch eine „kleine“ Wehr (im Sinne von Ausstattung und Größe) sehr interessant auftreten kann.

Regelmäßig besuche ich die Internetseite der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg-Winterhude. Sie ist eine von 86 Freiwilligen Feuerwehr der Hansestadt und hat ihr Revier mit und südlich des Stadtparks, teilweise den Stadtteilen Barmbek und Uhlenhorst, und einem Teil der Außenalster. Außerdem führt die B5 quer durch das Einsatzgebiet.

Mitglieder und Gliederung

Als wohl eine der wenigen Wehren in Deutschland ist Winderhude im Moment nicht in der Lage neue Kameraden aufzunehmen. Aufgrund von Platz-Problemen im Gerätehaus muss die Wehr auf unbestimmte Zeit auf 40 Kameraden begrenzt bleiben. Abhilfe ist nicht in Sicht.

Auch trotz des Anbaues an das Gerätehaus, den der Förderverein Winterhude mitfinanziert hat.

So bleibt den Jugendlichen der eigenen Jugendfeuerwehr wohl nichts anderes übrig als auf einen freien Plaz zu hoffen oder in eine der Nachbarwehren zu wechseln wenn sie in die Einsatzabteilung wechseln wollen.

Einsatzaufkommen sehr hoch

Aufgrund der dichten Bebauung und des Stadtparks kommt die FF Winterhude ebenso wie die BF Barmbek, die aus dem Fernsehen bekannt ist, auf eine extrem hohe Einsatzzahl. 274 mal wurden die Winterhuder im Jahr 2009 alarmiert!

Das Spektrum geht von FEU (Feuer Löschzug) über WASSER (Wasser auf Straße usw.) bis zur TH Y (Verkehrsunfall mit Menschenleben in Gefahr). Den Löwenanteil stellt (leider) das Stichwort „FEU-K“ (Feuer klein). Zu diesem und anderen Stichworten wird die Wehr immer alleine alarmiert, und meistens handelt es sich dann um einen brennenden Papier/Abfall/Kohlecontainer im Stadtpark. Gerade wenn jetzt im Sommer die Grillsaison losgeht kommen die Kameraden am Wochenende kaum noch zur Ruhe. Dies dürften den gleichen Effekt haben wie bei anderen Wehren „BMA“… Ob dies bei einer BF gerechtfertigt ist darüber kann man sich streiten, die Hamburger haben es nunmal so entschieden.

Einen sehr detaillierten Überblick über die letzten 7 Jahre bekommt man im Bereich Einsätze –> Statistik. Generell ist die Einsatzliste vorbildlich, es gibt einen Kartenausschnitt, Datum, Uhrzeit und oft auch Fotos sind vorhanden.

Fahrzeuge

"Winterhude 1" LF 16 KatS

Für die Bewältigung der vielen Einsätze steht den Kameraden der Hamburger Standard für eine Freiwillige Feuerwehr zur Verfügung. Der Erstausrücker  ist das LF 16/12 (Baujahr 1994-1997),  Als zweites Fahrzeug ein LF 16 KatS, eine Hamburger Verbesserung des LF 16 TS welche um Technische Hilfeleistung und Tank erweitert wurde. Für Einsätze auf der Alster steht noch ein Schlauchboot zur Verfügung.

Internetauftritt und Öffentlichkeit

Der Auftritt der Feuerwehr Winterhude ist ein Beispiel dafür wie man seine Wehr übersichtlich und aktuell prästentieren kann. Ob als Kamerad oder als Unwissender Laie, hier wird jeder fündig.

Eine Sache die viele Feuerwehren machen, ist ihre Mitglieder mit Bild, Name und sogar oft Berufsbezeichnung vorzustellen. Generell ist dies natürlich nur nach Einwilligung der Betroffenen möglich.

Und selbst dann ist mir der Sinn manchmal nicht 100% klar (Bürgen zeigen dass normale Menschen da mitmachen..) Hier finde ich es aber gut umgesetzt. Die einzelnen Bilder sind alle vom Hintergrund her verschieden, professionell gemacht und zu viele Daten werden nicht angegeben.

Winterhude 112 Magazin

Auch in punkto Öffentlichkeitsarbeit wird viel getan. Neben dem digitalen Weg (Internet) wird auch der analoge noch bedacht. 2mal im Jahr gibt der Förderverein ein Magazin „112 Winterhude“ in der allgemein über die Arbeit der Feuerwehr und die Aktivitäten der Winterhuder im speziellen berichtet wird.

Auch beim Alstervergnügen, Osterfeuer oder beim eigenen Feuerwehrtag auch bei Feuerwehr-untypischen Veranstaltungen sind ist die FF-Winterhude immer dabei.

Fazit: Ich komme immer wieder auf www.ff-winterhude.de vorbei und verklicke mich dabei gerne 😉

www.ff-winterhude.de/

www.feuerwehr-hamburg.de

***Feuerwehr der Woche: Barsbüttel***

Nach nun längerer Pause, Schande über mich, heute mal wieder eine neue Wehr.

View Larger Map
Barsbüttel (Kreis Storman), nicht zu verwechseln mit Brunsbüttel, ist eine Gemeinde die direkt im Osten des Hamburger „Speckgürtels“ an die Hansestadt grenzt. Bekannt ist der Ort vor allem aus der Radiowerbung für das Möbelhaus Höffner, dass in Barsbüttel im Jahre 2005 eröffnet wurde.

Die Gemeindefeuerwehr Barsbüttel besteht aus den Ortstfeuerwehren Barsbüttel, Willinghusen, Stellau, Stemwarde. Barsbüttel ist hierbei für über 9.000 Einwohner zuständig.

Neben den üblichen Aufgaben einer Feuerwehr ist seit kurzem ein vergrößertes Gewerbegebiet mit dazugehörigem Autobahnanschluss an die A1 und die Umgehung A24 zum Einsatzspektrum hinzugekommen. Hierfür musste umfangreiche Technik beschafft und Ausbildung betrieben werden.

79mal mussten die Barsbüttler Kameraden im Jahr 2009 ausrücken, den Großteil machten dabei technische Hilfeleistungen aus.

HLF Barsbüttel

HLF Barsbüttel

Dafür stehen im Moment 5 Fahrzeuge in Barsbüttel zur Verfügung:

  • HLF 20/16
  • TLF 16/25
  • LF 8/6
  • DLK 18/12
  • und ELW 1

die alle in der Wache in der Hauptstraße 38 in Barsbüttel stehen. Zu fast allen Fahrzeugen gibt es einen Virtuellen Rundgang um das Fahrzeug (unter „Über uns“ –> „Fahrzeuge“).

Neben Aus- und Weiterbildung ist die Wehr auch sehr engagiert im Bereich der Veranstaltungen. Bieten viele Feuerwehren einen Tag der offenen Tür an, ist der Kalender in Barsbüttel zusätzlich  mit Fasching, Sommerfest und Schlachtefest prall gefüllt.

Dass die Wehr  kreativ ist und kluge Köpfe hat sieht man an zwei technischen Lösungen:

Auf der Internetseite gibt es die Seite „Status“ auf der man praktisch live sehen kann ob die Feuerwehr im Einsatz ist. Aus der Alarmierung der Funkmeldeempfänger wandelt ein Script die Daten um und schickt sie an die Internetseite. Das Einsatzstichwort spricht hierbei der Tagesschausprecher Marc Bator.

Einsatzdisplay Barsbüttel

Einsatzdisplay Barsbüttel

Eine weitere Idee zum Thema Einsatz ist das Einsatzdisplay. Die Daten des Funkmelders werden über einen PC ausgewertet und ermöglicht die Anzeige von Einsatzort, Einsatzart und weiteren Informationen auf mehreren PC Monitoren in der Fahrzeughalle. Außerdem kann die Ausrückereihenfolge angegeben werden. („Die Wache“ –> „Technik“)

Für die Jugendarbeit ist die Gemeindejugendfeuwehr zuständig, die unter einem eigenen, gut gemachten Internetauftritt zu finden ist. www.jf-barsbuettel.com

Wer selbst einmal stöbern möchte findet die Wehr unter www.feuerwehr-barsbuettel.de

***Feuerwehr der Woche: St. Peter-Ording***

St. Peter-Ording (Kreis Nordfriesland/SH)

(c) FF St. Peter-Ording

(c) FF St. Peter-Ording

Nachdem die letzten Male die Feuerwehren eher weiter weg waren und komischerweise fast immer mit „R“ anfingen ist heute mal eine Wehr aus der Nähe dran. Die letzten beiden Wochen habe ich ja geschlampt sozusagen 😉 Deshalb diesmal einen Tag früher.

St. Peter Ording liegt an der schönen Nordseeküste im Kreis Nordfriesland auf der Halbinsel Eiderstedt und damit am südlichsten Zipfel. Überregional bekannt ist St. Peter Ording als Nordseeheilbad und Kurort und natürlich für seinen riesigen Strand mit den Pfahlbauten. So kommen neben den eigentlichen 4200 Einwohnern, in der Saison noch unzählige Tages- und Übernachtungsgäste hinzu. Weiterlesen