Neues LF 10 der Feuerwehr Weiche

Das neue LF 10 der FF Weiche

Das neue LF 10 der FF Weiche

Die Ortswehr Weiche der Freiwilligen Feuerwehr Flensburg hat vor kurzem ein neues LF 10 als Ersatz für ihr altes LF 8/6 (Baujahr 1992) erhalten. Das alte LF schaffte es gerade noch bis zur Ankunft des Neuen..

Aufgebaut wurde es auf einem MAN Straßenfahrgestell, der Aufbau kommt von Schlingmann. Das Fahrzeug hat extra flache Blaulichter weil die Fahrzeughalle sehr niedrig ist. Ganz unten im Artikel ist eine Bildergalerie.

Fahrzeug:

  • Gruppenkabine
  • Rückfahrkamera mit Monitor
  • Automatisiertes Schaltgetriebe
  • Wasserabgänge hinten in der Stoßstange integriert

Beladung/Ausrüstung

  • 1200l Tank
  • FPN 2000/10
  • Lüfter der Firma Leader
  • Hygieneauszug
  • Spineboard (statt Krankentrage)
  • 4 Knickkopflampen
  • 4 Pressluftatmer (2 im Mannschaftsraum)
  • Xenon-Lichtmast auf dem Dach
  • Stromerzeuger Endress (Geräuschgedämmt)
  • Werkzeugsatz Verkehrsunfall
  • Normbeladung LF 10

Links:

Foto LF 8/6 auf Flickr

Fotogalerie LF 10 auf Flickr

Neues Design!

Gestern nach beim stöbern fand ich erfreulicherweise ein neues „Theme“ für das Blog. Das Momentane war auch wirklich nur eine Notlösung..

Heute hat das Blog ein neues Aussehen bekommen, es ist sehr schlicht gehalten und ist „responsiv“, also reagiert flexibel auf alle Bildschirmgrößen. Es handelt sich um das Theme „Tatami“ und es hat mich 12€ gekostet. Hier habe ich es her
Schaut mal rein 😉

http://www.spruettenhus.eu/

Neue Schutzkleidung für die BF Flensburg

Schon länger wurde es gemunkelt und nun ist es offiziell:

Die Berufsfeuerwehr Flensburg erhält eine neue Schutzkleidung. Sandfarben war hier nicht die Wahl, es wurde, überwiegend, rot mit Reflexstreifen. Die Schweizer Firma „Consultiv“ liefert die Jacken maßgeschneidert.

Folgende Vorteile soll die neue Kleidung haben:

  • Bessere Sichtbarkeit tagsüber
  • Kurzer Schnitt
  • Integrierter Abseilgurt
  • Mehr Taschen und Ablagemöglichkeiten
  • Geringeres Gewicht
  • Bessere Atmungsaktivität

Gerade mal 3 Jahre nachdem die Freiwilligen Feuerwehren in Flensburg endgültig mit Schwarz aufgeschlossen hatten ändert die BF wieder die Schutzkleidung. Ob und wann die Kleidung auch den FF irgendwann zugeteilt wird ist nicht bekannt.

Aufgrund der hohen Personal-Fluktuation in den FF scheint es aber unwahrscheinlich und unwirtschaftlich maßgeschneiderte Bekleidung einzuführen.

Nachtrag 16.5.2014: Die Kleidung soll nicht maßgeschneidert sein.

Berichte mit Bildern:

BOS-Inside http://www.bos-inside.de/berufsfeuerwehr-flensburg-traegt-jetzt-rot/

shz.de http://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/rote-feuerwehr-fuer-flensburg-id6426711.html

 

Gummistiefel ? Praktisch aber optisch ?..

Ich spiele schon länger mit dem Gedanken mir „Alarmstiefel“ zuzulegen. Bisher besitze ich ein Paar HAIX Fire Flash und bin damit auch sehr zufrieden (Seit 4 Jahren).

Grund ist nun folgender:

Bei Alarm habe ich die Hose nicht über die Stiefel gekrempelt, weil es einfach nicht geht !
Meine Überhose ist eine der Firma Tacconi und die haben das Wort „Latzhose“ wörtlich genommen, der Latz geht wirklich bis auf Brusthöhe. Soviel Hose kann man nicht vernünftig über die Stiefel krempeln. Und ist man dann reingeschlüpft in die Hose kann man die Stiefel schwer nachziehen und muss die Hose hochziehen um den Reißverschluß zu schließen.

Für das alles würde sich das folgende Exemplar Modell USA bzw. Dänemark

(c) GFD-Katalog.com

Link zum GFD-Katalog

 

Mit knapp 110€ recht akzeptabel, schöne Laschen zum anziehen, aber die Farbe..

Ich wäre der Einzige der gelbe Stiefel hat und dann noch die stets belächelten Gummistiefel der Landfeuerwehren. Aber praktisch wären sie schon :-/

Back to the roots..

So, nachdem nun ein Monat hier nichts passiert ist, höchstens auf Twitter passierte noch was. Jetzt bewege ich mich ja mehr und mehr auf meinen Rettungssanitäter-Lehrgang zu (ab 22.August) und habe in letzter Zeit diverse Rettungsdienst-Blogs gelesen (Hauptstadtsani, Alltag im Rettungsdienst) . Und dabei ist mir dann mehr und mehr klar geworden dass mich selbst auch für die einfachen Geschichten interessiere. Das was einem über die Füße läuft wird betextet und online gestellt, das kommt auch authentisch rüber.

Und genau das möchte ich nun auch machen. Ich treibe mich ja viel im Netz rum, mir kommt viel vor die Augen und das will ich nun auch ins Netz blasen. Wer es liest ist selber Schuld 😛

Erster Schritt war heute mit dem Update auf WordPress 3.2.1 auch der Wechsel des Themes auf das neue Standard-Theme von WordPress. Findet man so zwar ziemlich häufig im Netz, aber es ist auf das wesentliche reduziert: Weniger Bilder und mehr Text. Das alte war mir einfach zu bunt geworden..

In diesem Sinne…gute Nacht