Ertappt: Dienstwagen der FF Niebüll-Deezbüll

Auf dem Rückweg vom Einkaufen sah ich aus dem Augenwinkel etwas rotes in der Seitenstraße zur FF Innenstadt. Also bin ich kurz rangefahren und Treffer: Ein funkelndes neues Fahrzeug der FF Niebüll-Deezbüll (Kreis Nordfriesland).

Es handelt sich um einen Dienstwagen auf dem neuen VW Caddy mit langem Radstand, bestückt mit 4m-Funk, FMS-Hörer Commander und 2x 4m Hand FuG (?).

Dienstwagen der FF Niebüll-Deezbüll

Dienstwagen der FF Niebüll-Deezbüll

Dienstwagen der FF Niebüll-Deezbüll

Dienstwagen der FF Niebüll-Deezbüll

Dienstwagen der FF Niebüll-Deezbüll

Dienstwagen der FF Niebüll-Deezbüll

Flensburgs neue Drehleiter ist da !

Seit letzter Woche ist sie endlich da: Die lang ersehnte Drehleiter !

Update 14.06.2011: Technische Daten

Hersteller: Iveco-Magirus in Ulm

Typ: DLA (K) 23/12 GL CS

Automatische Drehleiter mit Rettungskorb und einer Rettungshöhe von 23 m  bei einer Ausladung von 12 m. Leiterlänge insgesamt: 30 m.  Besonderheit: Durch den an der Leiterspitze angebrachten Gelenkarm lassen sich tief gelegene (Wasserrettung) oder nur schwer erreichbare (zurückversetzte Gauben etc.) Anleiterpunkte anfahren. In engen Straßen kann der Rettungskorb vor dem Fahrzeug abgelegt werden um gerettete Personen abzusetzen. Überwachung aller Funktionen durch Computertechnik

Fahrgestell :MB Atego 1529 F

Abgasnorm: Euro 5

Motorleistung : 210 KW oder 286 PS

Automatikgetriebe Allison 3000 PR

Kaufpreis: 560.851 Euro

Der Aufbau wurde von der Firma Iveco Magirus gefertigt, es handelt sich um einen M32 L-AS mit Rettungskorb RC300 (3 Mann, 300 kg).

Außerdem Stromerzeuger am Drehkranz und optionalen Werfer am Korb.

Produktseite der Firma Magirus hier

Produktblatt

Im Moment werden die Kollegen darauf eingewiesen, offiziell in Dienst gestellt ist sie also noch nicht.

[nggallery id=18]

 

Schnappschuss: HLF 16/12 Bundeswehr

Gestern auf dem Weg von der Arbeit nachhause sah ich an einer Kreuzung ein LF mit Y Kennzeichen. Das konnte nur aus Meierwik vom MHQ (Marinehauptquartier) sein.

Nach dem Kennzeichen habe ich aber gerade rausgefunden dass es vorher in Olpenitz stationiert war. bos-fahrzeuge.info

Da hiess es die Chance nutzen, also auf der Osttangente ein wenig Gas gegeben und bei Sünderup auf die Brücke rauf. Kurze Zeit später kam es dann auch und das Foto war im Kasten.
Es handelt sich um eines von 2 HLF 20/16 (?), ausserdem gibt es einen RW und ein TLF (?) in der dortigen Standortfeuerwehr, die Tag und Nacht besetzt ist.

Dort wird auch gerade eine neue Feuerwache gebaut.