***Feuerwehr der Woche: Rottweil (BW)***

Die Feuerwehr Rottweil, in der ältesten Stadt Baden-Württembergs gelegen, und schon 1865 gegründet, verfügt über 250 Einsatzkräfte in 7 Abteilungen. Neben den Einsätzen in der eigenen Gemeinde, rücken die Rottweiler auch oft zur Nachbarschaftlichen Löschhilfe mit der Hubarbeitsbühne oder dem Tanklöschfahrzeug in die umliegenden Gemeinden aus. Darunter sind regelmäßig spektakuläre Großbrände wie der aktuelle Großbrand in Recycling-Firma.

1965 wurde eine der ersten offiziellen Jugendfeuerwehren Deutschlands in Rottweil gegründet !

Sehenswert ist die  Rubrik „Einsätze“. Die Freunde großer und detailreicher Einsatzfotos werden hier Ihre Freunde haben. Keine Fotos mit dem Handy im Dunkeln geknipst  😉

Leider trübt die schlechte Navigation auf der Seite etwas das Surfvergnügen. Man möchte halt nicht immer den „vor“ und den „zurück“ Knopf benutzen müssen…

Ein Fahrzeug zum Hingucken ist die neue Hubarbeitsbühne (Zulassung 8/2009). Sie verfügt über einen 30m Ausleger und einen 5-Personen Korb ! Auffällig sind hierbei die dunkel-grauen Geräteräume und Mast. Zu finden unter Fahrzeuge –> RW 1/36.

HAB Rottweil

http://www.feuerwehr.rottweil.de/

Über

Ich bin hier der Webmaster und Autor.

Veröffentlicht in Feuerwehr der Woche Getagged mit: , , , , ,
2 Kommentare zu “***Feuerwehr der Woche: Rottweil (BW)***
  1. prtrn sagt:

    Die Bühne ist optisch ja doch etwas schizophren – Gelenkarm im ach so trendigen Metz-Tarnschwarz und der Leiterpark daneben ist silber…

  2. Prtrn sagt:

    Die neue Bühne wird übrigens in der aktuellen Ausgabe des Feuerwehr-Magazins (01/2010) auf fünf Seiten ausführlich vorgestellt. Eine kritische Betrachtung des Designschwarz sucht man jedoch vergebens – das laut Artikel allein auf des Stadtbrandmeisters Streben nach einer gefälligen Optik zurückgeht.
    Ob eine HAB gerade angesichts der längeren Rüstzeit gegenüber einer Drehleiter wirklich zwei integrierte PA im Führerhaus braucht könnte man sicherlich auch diskutieren – und ob sich ein Fahrzeug mit 20 Tonnen Einsatzmasse (zulGG 26 Tonnen!) wirklich noch mit Feuerwehrzufahrten und -aufstellflächen verträgt (DIN 1055: Achslast <10t, zulGG <16t).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*