Status 5: Zur Hitzewelle

Durch die Hitzewelle steigen die Gefahren für Wald- und Flächenbrände. Besonders Bundesländer um Berlin sind betroffen. Auch die Auswirkungen auf die Gesundheit sind zu beachten. Beitrag RBB, Hessischer Rundfunk, Feuerwehr Ahrensburg, Waldbransituation Brandenburg

Besonders beim heutigen Public-Viewing kann es zu Kreislaufkollaps kommen, also nicht zuviel Bier trinken, am besten gar nicht.Es werden wohl mehr Helfer eingesetzt werden. Tagesschau, ndr, DRK Hamburg,

Besonders für Einsatzkräfte bedeutet die Wärme eine Belastung, nicht nur der Rettungsdienst der mehr Einsätze fährt, sondern gerade bei Bagatelleinsätzen ist die Feuerwehr betroffen. Beim Brandeinsatz macht die Wärme weniger aus, Feuer ist immer gleich warm.  Einige Einsätze (nicht nur wärmebedingt): Waldbrand in Holland, Großbrand in Papierlager in Neuss, Verdorbenes Essen in Hamburg, Dachstuhlbrand in Appen, Bewusstloser Kranführer beim BND, Die Feuerwehr HH-Winterhude wurde beim Fußballschauen gestört: Dachbrand

Eine Nachwirkung der Wärme sind bekanntermaßen die Wärmegewitter. Erfahrungsgemäß sind besonders der Westen Deutschlands, Berlin und Südschleswig-Holstein betroffen. Man gut Flensburg sitzt in der Glaskugel die selten was abbekommt 😉  Hier die Warnsituation vom DWD, Flächenbrandindex, Und auch kein Regen in Sicht auf Dauer,

Über

Ich bin hier der Webmaster und Autor.

Veröffentlicht in Blog, Status 5 Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*