Flächenbrand durch Pappel-Samen

Einen nicht ganz alltäglichen Einsatz mussten die Feuerwehren in Flensburg gestern abend erleben.

Nachdem es zu einem Brandmeldealarm im Franziskus-Hospital kam, wurde der Löschzug zum Bahnhof abgezogen. Hier sollte ein Flächenbrand auf ein Hausdach übergegriffen haben.

Vor Ort brannten zum Glück aber lediglich ein paar Quadratmeter Rasen und Pappel-Samen. Diese sind mit einer Art Baumwolle umgeben die wie Zunder brennt. Das Feuer konnte mit dem Schnellangriff des LF 24 schnell gelöscht werden.

Bei der Anfahrt hatte das LF 24 offensichtlich „Feindberührung“, der rechte vordere Blinker hing nur noch am Kabel heraus…

Unmittelbar nach dem Einsatz lief noch eine Brandmeldeanlage auf.

(Danke an Lars ;-))

[nggallery id=12]

Feuer in der Toosbüystraße

Flensburg

Gegen 12:30 Uhr am gestrigen Sonntag kam es in der Toosbüystraße zu einem Zimmerbrand. Mehrere Anrufer meldeten der Leitstelle Rauchentwicklung aus dem dritten Obergeschoss.

Beim Eintreffen des Löschzuges brannte ein Zimmer im 3. OG in voller Ausdehnung. Teilweise griffen die Flammen auf das 4.OG über.

Die meisten Bewohner konnten sich unverletzt retten, nur einer erlitt leichte Brandverletzungen und musste in die Diako Flensburg eingeliefert werden.

Probleme hätten bei einem Drehleitereinsatz wohl die Baustelle und diverse PKW an der Einsatzstelle gemacht.
Während des ca. 2,5stündigen Einsatzes wurde die Berufsfeuerwehr mit mehreren Trupps der Feuerwehr Klues unterstützt.

Links:

Artikel auf shz.de

Feuerwehr Klues

Berufsfeuerwehr Flensburg

[nggallery id=5]