Neue Schutzkleidung für die BF Flensburg

Schon länger wurde es gemunkelt und nun ist es offiziell:

Die Berufsfeuerwehr Flensburg erhält eine neue Schutzkleidung. Sandfarben war hier nicht die Wahl, es wurde, überwiegend, rot mit Reflexstreifen. Die Schweizer Firma „Consultiv“ liefert die Jacken maßgeschneidert.

Folgende Vorteile soll die neue Kleidung haben:

  • Bessere Sichtbarkeit tagsüber
  • Kurzer Schnitt
  • Integrierter Abseilgurt
  • Mehr Taschen und Ablagemöglichkeiten
  • Geringeres Gewicht
  • Bessere Atmungsaktivität

Gerade mal 3 Jahre nachdem die Freiwilligen Feuerwehren in Flensburg endgültig mit Schwarz aufgeschlossen hatten ändert die BF wieder die Schutzkleidung. Ob und wann die Kleidung auch den FF irgendwann zugeteilt wird ist nicht bekannt.

Aufgrund der hohen Personal-Fluktuation in den FF scheint es aber unwahrscheinlich und unwirtschaftlich maßgeschneiderte Bekleidung einzuführen.

Nachtrag 16.5.2014: Die Kleidung soll nicht maßgeschneidert sein.

Berichte mit Bildern:

BOS-Inside http://www.bos-inside.de/berufsfeuerwehr-flensburg-traegt-jetzt-rot/

shz.de http://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/rote-feuerwehr-fuer-flensburg-id6426711.html

 

Über

Ich bin hier der Webmaster und Autor.

Veröffentlicht in Schutzausrüstung, Technik Getagged mit: , , , , , , ,
Ein Kommentar zu “Neue Schutzkleidung für die BF Flensburg
  1. Max sagt:

    Als BF sowie FF-Mann kenne ich die Diskussion über Schutzkleidung zu genüge. Meine Meinung hierzu:
    Die BF hat z.T. andere Anforderungen an die Kleidung, da die Kollegen multifunktional ausgebildet sind und auch gearbeitet wird (HöRett, RD etc.). Somit kann es zu unterschiedlichen Anforderungen an die Ausstattung kommen. Darüber hinaus ist für mich der wesentliche Punkt, dass die Kleidung aktuellen Anforderungen hinsichtlich des Hitzeschutzes genügt. Ist dies erfüllt, dann sollte m.E. die Farbe keine Rolle spielen. Zudem habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Kleidung der Kollegen der BF mehr beansprucht wird, da diese, zumindest wenn es in einer Stadt BF und FF gibt, wesentlich öfter und in der Regel auch als erste den Gefahrenbereich betreten. Somit ist die Wahrscheinlichkeit der Nutzung des Wärmeschutzes viel größer und der Verschleiß ebenfalls.
    Daher ist es dann immer auch eine Frage des Geldes und des Kosten-Nutzen-Effekts, ob auch die FF ausgestattet wird. Dies natürlich unter der Voraussetzung, dass die aktuelle Kleidung eine den Anforderungen entsprechende Schutzwirkung aufweist!

    Viele Grüße
    Max

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*