Leck (SH): Reetdachhaus niedergebrannt

Leck (Kreis Nordfriesland)

In der Nacht auf Samstag ist in Leck ein Reetdachhaus bis auf die Grundmauern niedergebrannt.

Gegen 0 Uhr rief ein Nachbar bei der Polizei an und meldete den Brand. 3 Personen konnten sich selbstständig noch aus dem Haus retten er litten jedoch Rauchgasvergiftungen und wurden in das Krankenhaus Niebüll gebracht. Problematisch war die Wasserversorgung bei diesem Einsatz.
Das einzige Opfer des Brandes wurde vermutlich der Hund des Hauses.

Die Brandursache ist nicht bekannt, es enststand ein Schaden von 200.000 Euro

Weiterführende Links:

Google Maps

shz.de

Nonstopnews

Feuerwehr Leck

Über

Ich bin hier der Webmaster und Autor.

Veröffentlicht in Einsatz Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*