Brodersby (SL): Segler tot aus Marina geborgen

In der Nacht ist in der Marina Brodersby ein Segler von Bord seines Bootes gefallen. Er wurde am Sonnabend gegen 9.30 Uhr im kalten Wasser zwischen den teuren Booten treibend gefunden – tot. Bei der verstorbenen Person handelt es sich um einen 42-jährigen Segler, wie die Polizei mitteilte. Er hatte am Donnerstag in der Marina in der Schlei festgemacht und ist im Laufe der Nacht durch einen tragischen Unglücksfall in das 15 Grad kalte Wasser gefallen. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor.

Gegen 9 Uhr lief in der Harrisleer Rettungsleitstelle der Notruf auf, ein Notarzt und der Rettungsdienst wurden von Schleswig aus zur Einsatzstelle nach Brodersby beordert. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr bargen den bekleideten Mann aus dem Wasser. Der eingesetzte Notarzt konnte nur noch den Tod des vermutlich Ertrunkenen feststellen.

Ganzer Artikel auf www.shz.de

Brodersby bei Schleswig auf Google Maps

Über

Ich bin hier der Webmaster und Autor.

Veröffentlicht in Einsatz Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*